Bockbierfest Sonntag – Auch sieben weibliche Haklerinnen haben gekämpft.

Bockbierfest Sonntag – Auch sieben weibliche Haklerinnen haben gekämpft.

Johannes Falter ist zum 13. Mal in Folge Gemeindemeister / Alois Paulus gewann das 20. Mal die ostbayerische Meisterschaft Schwergewicht ab 90 Kilogramm / Nicole Reithmeier aus Zenting ist die erste Weibliche ostbayerische Meisterin am SC Bockbierfest.

Michelsneukirchen. (gh) „Geh Leid, zuigts o!“, hat Moderator Andreas Haller die Fingerhakler angespornt. Der zweite Tag des 43. Bockbierfestes des SC Michelsneukirchen stand ganz im Zeichen des Fingerhaklns. Über 100 Hakler und Haklerinnen lud der SC zum Ostbayerischen Fingerhaklturnier ein. Das Wettkampfgericht stellte der FC Rimbach. Moderator war Andreas Haller, als Haklerarzt fungierte Ärztin Nicola Prommersberger. Der Stubenhofer-Sturmsaal war den ganzen Tag im gut besucht. In den Turnierpausen spielte Alleinunterhalterin Christiane Aschenbrenner auf.

Los ging’s mit der offenen Gemeindemeisterschaft der Jugend. Man haklte nach den bayerischen Statuten. Dem einen oder anderen Hakler machte es auch nichts aus, wenn eine Hand verletzt war – dann hakelte man eben kurzerhand mit der anderen weiter. Spannende Kämpfe waren zu sehen, wie zum Beispiel bei der Gemeindemeisterschaft zwischen Johannes Falter und Manuel Fischer – auch wenn es zum 13. Mal in Folge Johannes Falter für sich entscheiden konnte.

Auch bei den Kämpfen im Leichtgewicht, Mittelgewicht und Schwergewicht gab es große Spannung. Im Leichtgewicht überzeugte Dominik Thaller aus Perlesreuth, im Mittelgewicht bis 90 Kilogramm Patrik Doblinger aus Falkenstein und Alois Paulus erkämpfte sich seinen 20. Ostbayerischen Meistertitel. Überraschend war, dass sich sieben Frauen für die erste Ostbayerische Meisterschaft angemeldet hatten und es so zur Premiere in Michelsneukirchen kam. Die Damen schenkten sich nichts und kämpften genauso wie die Männer. Nicole Reithmeier aus Zenting ist die erste weibliche ostbayerische Meisterin, gefolgt von Radka Killinger aus Zenting und Lokalmatadorin Franziska Gietlhuber aus Michelsneukirchen.

Nach den Siegerehrungen, die André Höcherl mit Schirmherrn Armin Prommersberger durchführte, spielten die „Moastoaugga“ auf. Zur späteren Zeit bedanke die SC Vorstandschaft noch bei seinem Schrimherrn Armin Prommersberger für das gut beschirmte 43. Bockbierfest mit einer Gedenktafel. Über 100 Personen agieren im Hintergrund, damit zwei Tage lang alles glatt läuft. „Ohne die wäre eine Veranstaltung in dieser Form nicht möglich“, lobte der Vorsitzende. Der Abend klang anschließend noch für viele Besucher mit einem dunklen Bock von Klett Bräu aus.

Die Ergebnisse

Offene Gemeindemeisterschaft Jugend bis 18 Jahre (fünf Teilnehmer): 1. Simon Weindler, Witzenzell, 2. Martin Thaller, Perlesreuth, 3. Michael Prasch, Völling

Gemeindemeisterschaft (acht Teilnehmer): 1. Johannes Falter, 2. Manuel Fischer, 3. Markus Krottenthaler

Leichtgewicht bis 75 Kilogramm (16 Teilnehmer): 1. Dominik Thaller, Perlesreuth, 2. Emil Raithmaier, Thurmannsbang, 3. Matthias Hofmann, Grafenwiesen

Mittelgewicht bis 90 Kilogramm (elf Teilnehmer): 1. Patrik Doblinger, Falkenstein, 2. Martin Thaller senior, Perlesreuth, 3. Martin Killinger, Zenting

Schwergewicht ab 90 Kilogramm (zehn Teilnehmer): 1. Alois Paulus, Witzenzell, 2. Johannes Falter, Momannsfelden, 3. Wolfgang Pfeffer, Bad Kötzing

Frauen (sieben Teilnehmer): 1. Nicole Reithmeier, Zenting, 2. Radka Killinger, Zenting, 3. Franziska Gietlhuber, Michelsneukirchen.

 

Hier findet ihr alle Fotos vom Sonntag: