Ma­ria Bau­mer ge­winnt Ro­cker- und Bi­ker-Ge­denk­schei­be – 51 Te­ams da­bei

Ma­ria Bau­mer ge­winnt Ro­cker- und Bi­ker-Ge­denk­schei­be – 51 Te­ams da­bei

 

Michelsneukirchen. (gh) Das Gemeindeschießen der Immergrün-schützen hat auch in diesem Jahr zahlreiche Vereine an den Schießstand gelockt. Mit 51 Mannschaften und 255 Einzelschützen knüpfte der Verein an der regen Beteiligung der Vorjahre an. Bei der Preisverleihung im Schützenheim lobte der Vorsitzende Sepp Riedl vor allem das „Sitzfleisch“ des diesjährigen Schirmherrn Armin Prommersberger, der eine sehr begehrte und außergewöhnliche Rocker- und Biker-Gedenkscheibe stiftete. Bevor Sepp Riedl zur weiteren Preisverleihung überging, dankte er seinem Gefolge, das ihn bei diesem Gemeindeschießen wieder tatkräftig unterstützte.

Die Gewinner der Sachpreise beim Schuss auf die Glücksscheibe waren die Erstplatzierte Christina Wanninger mit 132 Punkten und Zweitplatzierte Steffi Wanninger (127), gleichplatziert auf dem dritten Platz Rudi Seidl (126) mit besserem Deckblatt, Martin Himmelstoß (126) und Alfons Wießmüller (126). Die weiteren Plätze: Erwin Spießl, Dominik Standecker, Andrea Riedl, Florian Tremml, Max Dietl, Julia Wanninger, Andreas Wanninger, Andrea Brandl, Martin Baumer und Christian Raab.

Die Sieger in der Mannschaftswertung um den von Bürgermeister Gerhard Blab gestifteten Wanderpokal wurden Kirnstein Woppmannsdorf 2 mit hervorragenden 1013 Teilern, Hans Blab (70 Teiler), Bernhard Kerscher (67 Teiler), Christian Neier (348 Teiler), Christian Breu (279 Teiler) und Xaver Bräu (249 Teiler). Den zweiten Platz belegte das Team Kirnstein Woppmannsdorf 1 mit 1 538 Teiler und Dritter wurden die Piendl’s mit einen 1 837 Teiler.

Die Sieger der Festscheibe, der Vorgabe vom Schirmherrn Armin Prommersberger 574,0 Teiler, ist mit einem identischen Treffer Maria Baumer (0,0 Abweichung). Sie sicherte sich die Rocker- und Biker-Gedenkscheibe. Den zweiten Platz belegte Christian Janker mit 0,1 Teiler Abweichung und Dritter wurde mit einer Abweichung von 1,6 Teilern Albert Pangerl.


 
Auch SC Vorsitzender Christian Brunner, Schirmherr Armin Prommersberger und Rita Koeppele versuchten ihr Glück.
Die Sieger der Glücksscheibe wurden mit Sachpreisen belohnt. Mit auf dem Foto Schützenmeister Sepp Riedl (links) und Schirmherr Armin Prommersberger (rechts).
Nur für zwei Tage war der von Bürgermeister Gerhard Blab gestiftete Wanderpokal in Michelsneukirchen – nun steht er wieder in Woppmannsdorf.
Die vom Schirmherrn Armin Prommersberger gestiftete Festscheibe gewann Maria Baumer.