Palastrevolte am Kickertisch

Palastrevolte am Kickertisch

Kickerkönige gestürzt – Jonas und David Doblinger holen sich den Sieg

Michelsneukirchen. (gh) Das hat es schon lange nicht mehr gegeben beim Kickerturnier der SC-Fußballer: Jonas und David Doblinger haben als Außenseiter in einer spannenden Finalpartie die Vorjahressieger Michael Laumer und Matthias Krottenthaler niedergerungen und sich den begehrten Wanderpokal gesichert. Beim Turnier im vergangenen Jahr unterlagen die Doblinger-Jungs noch den Favoriten im Finale. 68 Kickerfreunde versammelten sich am Freitag im Stubenhofer-Saal, um die Kickerkrone von Michelsneukirchen auszuspielen. Begleitet von regem Zuschauerinteresse erlebte die Veranstaltung mit 34 Mannschaften ein bunt gemischtes Teilnehmerfeld.

Die Vorrunde wurde in sechs Gruppen ausgetragen. An den sechs Kickerkästen kämpfte innerhalb der einzelnen Gruppen jeder gegen jeden mit Hin- und Rückspiel um die Plätze. Nach der Vorrunde ging es, gestärkt nach einer deftigen Brotzeit, für die 16 besten Teams weiter im Achtelfinale nach dem K. O.-System.

Im ersten Halbfinale trafen die Vorjahressieger und Lokalmatadore Michael Laumer/Matthias Krottenthaler auf das Überraschungsteam Erwin Wittmann/Raphael Wittmann. In zwei spannenden Sätzen setzten sich Michael Laumer/Matthias Krottenthaler mit 6: 3 und 6: 2 gegen das Vater/Sohn-Team aus Regelsmais durch und zogen somit wiederum ins Endspiel ein. Im zweiten Halbfinale standen sich Jonas Doblinger/David Doblinger und das Team Konrad Fink/Andreas Mildt gegenüber. In zwei Sätzen zu je 6: 4 setzten sich die Doblinger-Zwillinge durch und sicherten sich wie im Vorjahr einen Platz im Finale. Im Spiel um Platz 3 schenkte man sich nichts und Konrad Fink/Andreas Mildt setzten sich in zwei Sätzen knapp mit 6: 5 und 6: 3 gegen Erwin Wittmann/Raphael Wittmann durch.

Begleitet von großem Zuschauerinteresse der beiden Fan-Lager begann zu bereits vorgerückter Stunde das Duell der beiden Finalisten. Im ersten Satz schien alles nach Plan zu laufen für die Dauersieger Krottenthaler/Laumer. Doch im zweiten Satz konnten die Doblinger-Zwillinge zuerst drei Matchbälle abwehren und dann den Satz noch mit 6: 5 für sich entscheiden. Nun sahen die Außenseiter ihre Chance und diese nutzten sie eiskalt. Mit 6: 4 gewannen die Doblinger-Jungs den entscheidenden dritten Satz und somit die Kickerkrone von Michelsneukirchen.

Bei der Preisverleihung überreichte Uli Irrgang an die drei Gewinner Siegerpokale sowie den von der Sparkasse Michelsneukirchen neu gestifteten Wanderpokal an das Siegerteam Jonas und David Doblinger.