Saisonabschluss der kleinsten SC Fußballer mit dem traditionellen Kick gegen die Mamas

Saisonabschluss der kleinsten SC Fußballer mit dem traditionellen Kick gegen die Mamas

Michelsneukirchen. (gh) Zuerst fanden die 3 Spiele der G-Jugend, F2-Jugend und F1-Jugend gegen Ihre Mütter statt. Nach umkämpften, aber lustigen Spielen gewannen schließlich jeweils die Kinder, G- Junioren 3:1, F2-Jugend 5:3 und die F1 gewann 2:1). Die Siege wurden überschwänglich gefeiert.

Bei der anschließenden Ansprache hat Reinhard Schneider die letzte Saison Revue passieren lassen. Nach der Qualifizierungsrunde im Herbst, die die F- Jugend mit einem 6. Platz von 9 Mannschaften abschlossen hat, wurde wegen der vielen Kinder im Frühjahr eine F1- und eine F2- Mannschaft angemeldet. Die jungen Spieler des SC Michelneukirchen sowie einige des SV Obertrübenbach waren mit viel Begeisterung und Einsatz  bei der Sache dabei, leider haben aber beide Mannschaften eine negative Bilanz in der Frühjahres Runde erzielt:

Die F1 Jugend hatte 2 Siege und 8 Niederlagen und die F2 Jugend hatte 4 Siege, 1 Unentschieden und 5 Niederlagen erreicht. Trotzdem haben alle Spieler im Laufe des Jahres große Fortschritte erzielt. Torschützenkönig bei der F1-Jugend wurde Quirin Markgraf mit 19 Toren und bei der F2 Jugend Markus Hecht mit 24 Toren. Trainingsfleißigste waren bei F1- Jugend Raphael Seidl mit 30 Trainingseinheiten und bei der F2-Jugend Jonas Pongratz mit 31 Teilnahmen.

Anschließend wurden die 6 in die E-Jugend aufrückenden Spieler mit einem kleinen Geschenk verabschiedet.

Reinhard Schneider dankte auch seinen Trainerkollegen Christian Lausser, Mario Kaiser, Ronald Seidl und Armin Prommersberger sowie den Müttern und Vätern für die tolle Unterstützung. Besonderer Dank wurde den Organisatoren des Kaffee- und Kuchenverkaufs, Edeltraud Seidl und Marion Kaiser, ausgesprochen, die eine nicht unwesentliche Summe eingenommen haben. Das Geld wird wiederum in Form einer gemeinsamen Unternehmung den Kindern zugutekommen.

Anschließend dankte auch der Trainer der G-Jugend, Armin Prommersberger, seinen Spielern, die mit großer Begeisterung bei der Sache waren und auch ihr erstes Spiel absolvieren durften. Sie erhielten zudem ein kleines Geschenk. Auch den Trainern wurden Geschenke von Ihren Spielern überreicht. Nach einer kurzen Vorschau auf die nächste Saison wurde der offizielle Teil beendet. Mit Eis, Kuchen und Bratwurstsemmeln konnten sich alle ausreichend stärken und die Saison gesellig ausklingen lassen.

 

Besonderer Dank wurde den Organisatoren des Kaffee- und Kuchenverkaufs, Edeltraud Seidl und Marion Kaiser, ausgesprochen, die eine nicht unwesentliche Summe eingenommen haben.

Die anwesenden Kinder mit Ihren Müttern und Trainer nach dem Spielen gegen Ihrer Mamas

Die Mama waren sehr begehrt während des Fußballspiels.