Uli Irrgang bleibt Abteilungsleiter

Uli Irrgang bleibt Abteilungsleiter

SC Fußball Abteilung wählt bei Jahresversammlung neue Führung

Michelsneukirchen. (gh) Zur Jahresversammlung hatte die Abteilung Fußball des Sport Club Michelsneukirchen am Ostermontag ins Vereinslokal Gasthaus Stubenhofer/Sturm eingeladen. Auf der Tagesordnung standen neben den Berichten auch Neuwahlen. Abteilungsleiter Uli Irrgang hieß die Mitglieder und Gäste willkommen.

Seit 18 Jahren hat Uli Irrgang das Amt des Abteilungsleiters bei der Sparte Fußball des SC Michelsneukirchen über. Sein Bericht umfasste die Aktivitäten seit der letzten Versammlung. Er erinnerte an die Saison 2016/17 mit Trainer David Gajdusek, die man am Ende mit dem sechsten Tabellenplatz abschloss. Der Kader bewies Teamgeist und Zusammenhalt. Die Reserve konnte diese Saison mit dem neunten Tabellenplatz abschließen.

In seinem Ausblick auf die laufende Saison informierte Irrgang, dass mit Thomas Gietlhuber und Phillip Laußer in der neuen Saison zwei einheimische Trainer verpflichtet wurden und die Saison bis jetzt hervorragend laufe. Erfreulich sei vor allem die gute Trainingsbeteiligung mit 20 Spielern pro Training. Als Neuzugang im Seniorenbereich konnte eine Vielzahl von eigenen Jugendspieler in die Mannschaften eingebaut werden. Mit dem aktuell fünften Tabellenplatz der ersten Mannschaft könne man zufrieden sein.

 

Zweite auf viertem Platz

Auch die zweite Mannschaft profitiere von den nachrückenden Jugendspielern und belegt aktuell den vierten Tabellenplatz. Mit Trainingsfleiß und immer wieder neuer Motivation will man gemeinsam mit dem Trainerteam Thomas Gietlhuber und Phillip Laußer die Herausforderungen der Rückrunde annehmen und versuchen, den einen oder anderen Platz nach vorne gut zu machen. Wichtig sei, dass jeder Spieler für seine Kameraden einstehe, die Mannschaft entsprechend unterstütze und beim Training gut bei der Sache sei. Abteilungsleiter Uli Irrgang bedankte sich bei allen Sponsoren, die die Fußballabteilung unterstützen. Dank gebühre allen ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern in der Sparte, die eine wertvolle Stütze seien. „Was hier geleistet wird, verdient höchste Anerkennung.“ Auch allen Funktionären der Abteilungsführung sowie des Hauptvereins dankte Irrgang und betonte die gute und reibungslose Zusammenarbeit. Hinsichtlich der Neuwahlen forderte Irrgang auf, die Kandidaten, die sich für ein Amt zur Verfügung stellen, in vollstem Maße zu unterstützen. Ohne engagierte Funktionäre seien wohl auch keine sportlichen Erfolge erzielbar.

Weiterhin oberstes Ziel des Vereins sei, dass jeder, der beim SCM Fußball spielen möchte, dies auch könne. Aufgrund der gut funktionierenden Jugendspielgemeinschaften mit dem SV Obertrübenbach und dem TSV Falkenstein kann jeder von vier bis 60 Jahre altersgerecht beim SC Michelsneukirchen Fußball spielen. Abschließend versäumte es der Abteilungsleiter nicht, sich bei allen namentlich zu bedanken, die mit ihrer Unterstützung zum Gelingen des Spielbetriebs und des Vereinslebens ihren Beitrag geleistet haben, allen Spielern, Funktionären, Sponsoren, Platzwarten, Betreuern, Trainern, Schiedsrichtern, sonstigen Helfern und Fans.

 

Jugend ein Aushängeschild

Jugendleiter Gerhard Krottenthaler berichtete über die Aktivitäten der Juniorenmannschaften im Spielbetrieb. Eine Spielgemeinschaft mit dem SV Obertrübenbach besteht bei den G-, F1- , F2- und E-Junioren. Die D-, C- und B- Junioren bilden mit dem TSV Falkenstein eine Spielgemeinschaft. Mit Ausnahme der A-Jugend sind alle Mannschaften besetzt. Aushängeschild ist derzeit neben der D-Jugend, die den Aufstieg in die Kreisliga geschafft hat, vor allem die B-Jugend, die zusammen mit dem TSV Falkenstein in der Bezirksoberliga ganz ordentlich mitmischt.

 

Damen gut gerüstet

Daniela Hecht gab einen kurzweiligen Rückblick auf die abgelaufene Saison der Damenmannschaft. Neben den sportlichen Erfolgen erinnerte sie auch an den Kameradschaftsausflug in die Tschechei, der von allen sehr gut angenommen wurde. Ihr Dank erging vor allem an den Trainer Johannes Kerscher. Für die Restsaison sei man gut gerüstet.

Für den Vorsitzenden des Hauptvereins, Christian Brunner, ist der Fußball beim SC Michelsneukirchen nach wie vor ein Aushängeschild, das weit in die Region hinausstrahlt. Er versicherte, dass alle Mitglieder stolz auf die Leistungen der Senioren, Damen- und Jugendmannschaften sind.

Vor allem würdigte Christian Brunner auch die ehrenamtlichen Funktionäre und vielen Helfern rund um den Fußball. Brunner informierte, dass der SCM sich entschlossen hat, eine digitale Stadionanzeigetafel anzuschaffen, die bereits beim nächsten Heimspiel einsatzbereit sein soll.

 

Beim letzten Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge, wurde angeregt, dass künftig neues Trainingsmaterial besorgt werden soll.

 

Neuwahlen

Das vollste Vertrauen aller Anwesenden erhielten die vorgeschlagenen Personen, die künftig folgende Ämter besetzen: Das Amt des ersten Abteilungsleiters übernimmt wieder Uli Irrgang, sein Stellvertreter ist Markus Laumer (KGZ) und dritter Abteilungsleiter Christoph Popp. Zum neuen Jugendleiter gewählt wurde Sebastian Fröhlich, der das Amt seines Vorgängers und nun Stellvertreters Gerhard Krottenthaler übernimmt. Reinhard Schneider wurde zum dritten Jugendleiter gewählt. Damenleiterinnen sind Daniela Hecht und Svenja Schmiedl. Uli Gietlhuber übernimmt nach 26 Jahren in der direkten Führung der Fußballabteilung nun das Amt für Sonderaufgaben. Bestätigt wurde zudem Steffen Zucker als Platzkassier, der dieses Amt bereits seit der Saison 2017/ 18 als Hauptverantwortlicher zusammen mit seinem Team Martin Baumer und Heiko Gietlhuber ausführt.