Auf eine bewegte 70-jährige Geschichte...

Drei Vereinsgründungen in 70 Jahren SC Michelsneukirchen feiert - Moderner Verein mit über 1100 Mitgliedern


Michelsneukirchen. (gw) Auf eine bewegte 70-jährige Geschichte kann der SC Michelsneukirchen in diesem Jahr zurückblicken. Gleich dreimal wurde der Sportverein gegründet - zum ersten Mal im Jahr 1949 als Verein für Rasensport. Am 20. Juli feiert der SC dieses Jubiläum mit einem Ehrenabend.


Verein wurde zweimal aufgelöst

Zu den Initiatoren der Vereinsgründung zählten sportbegeisterte Jugendliche und vor allem auch die Männer, die später die Vorstandschaft bildeten. Diese setzte sich wie folgt zusammen: Xaver Groß, Josef Stich, Josef Laußer, Karl Geschwendner sowie Ludwig Mauerer. Noch im selben Jahr wurde an der Falkensteiner Straße in der Nähe des Sägewerks Jäger der erste Sportplatz gebaut und gleich nach der Gründung nahm der VfR an Verbandsspielen teil. Doch der junge Verein verlor durch Umzüge mehrere wichtige Spieler und die Einnahmen konnten die Ausgaben für Schiedsrichter und Auswärtsspiele nicht decken - so wurde der Verein bereits 18 Monate nach seiner Gründung wieder aufgelöst. Fünf Jahre später, 1955, wurde der Sportclub Michelsneukirchen gegründet. Die neue Vorstandschaft setzte sich aus Fritz Groß, August Blab, Hans Bräu, Otto Krottenthaler und Josef Gröber zusammen. Im August 1962 verstarb Arthur Pink, der seit 1959 Vorsitzender war. Da niemand die Geschäfte weiterführen wollte, löste sich der Verein erneut auf. 1967 wurde der Sportclub von Alois Ackermann, Hans Hartl und Ludwig Simmel zum dritten Mal ins Leben gerufen und erfreut sich seither bester Fitness. Demnächst kann der Sportclub sein 1200 Mitglied begrüßen, die Vorstandschaft würde dies gerne beim Festabend am 20. Juli tun, vielleicht gelingt es noch, die notwendigen neuen Mitglieder zu finden. Ein Grund für den anhaltenden Erfolg des Sportclubs ist sicher das vielfältige sportliche Angebot, das längst mehr umfasst als nur Fußball. Bereits 1954 wurde der Schützenverein Immergrün ins Leben gerufen, der bis heute eine der erfolgreichsten Sparten ist. Die Eisstockschützen sind seit 1967 ein fester Bestandteil. Die Damenriege wurde im Jahr 1971 gegründet und bietet neben Gymnastikstunden auch Nordic Walking, Wirbelsäulengymnastik und Wassergymnastik an. Seit 1982 wird auch Wintersport angeboten, die Skiabteilung organisiert regelmäßig Tagesfahrten und bietet Skigymnastik zur Saisonvorbereitung an. Die Vereinsjugend wurde 1981 ins Leben gerufen und bietet ein sportliches Angebot sozusagen von der Wiege an, denn die Mutter-Kind-Gruppen gehören in Michelsneukirchen zum Sportclub. Die Fußball Jugend wurde bereits im Jahr 1968 gegründet und bietet ab der G-Jugend den Mädchen und Jungs eine sportliche Heimat. Seit zehn Jahren wird auch getanzt beim Sportclub. In der Abteilung Line Dance sind Kinder ab der ersten Klasse bis zu Senioren zu flotter Musik aktiv.


70-Jahr-Feier am 20. Juli mit Gottesdienst und Festessen

Am Samstag, 20. Juli, feiert der SC Michelsneukirchen im Stubenhofer-Saal sein 70-jähriges Bestehen. Alle Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner sowie Sponsoren sind eingeladen. Beginn ist um 17.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche Sankt Michael. Pater Hermann Weißinger wird den Festgottesdienst zu Ehren aller verstorbenen Mitglieder zelebrieren. Der SC zieht mit der Vereinsfahne ins Gotteshaus ein. Anschließend findet im Saal des Gasthauses Stubenhofer/Sturm der Festabend mit Ansprachen der Ehrengäste, Festmahl und Musik von der Blaskapelle "Vier-Viertel-Musikanten" statt. Ein Rückblick auf die bewegte Geschichte des SC mit zahlreichen alten Fotos darf natürlich nicht fehlen.