Der Pott ist wieder in Michelsneukirchen - Kickerkönige gestürzt

Das traditionelle Kickerturnier der Fußballabteilung des SC Michelsneukirchen hat zum Ende des Fußballjahres eine Rekordbeteiligung von 84 Kickerfreunde angezogen, die um die Kickerkrone von Michelsneukirchen spielten. Begleitet von regem Zuschauerinteresse erlebte die Veranstaltung mit 42 Mannschaften ein bunt gemischtes Teilnehmerfeld, in dem sich zu den meist über die Jahre hinweg bereits eingespielten Teams immer wieder neue Mix- und Partnerteams, aber auch gerne das ein oder andere auswärtige "Kicker-Team" gesellt, das seinen aktuellen Marktwert überprüfen will.

Die Vorrunde wurde in 7 Gruppen ausgetragen. An den 7 professionellen Kicker-Kästen kämpfte innerhalb der einzelnen Gruppen jeder gegen jeden mit Hin- und Rückspiel um die Plätze. Nach der Vorrunde ging es, gestärkt nach einer deftigen Brotzeit, für die 16 besten Teams weiter im Achtelfinale nach dem K.o.-System.

Endstation im Achtelfinale war für die Teams Jürgen Kuchenbecker/Christian Prommesberger, Philipp und Benny Laußer, Reinhold Doblinger/Nicole Krottenthaler, Manfred Groß/Josef Urban, Andreas Penzkofer/Lea Rothbecher, Petra Laumer/Armin Aichinger, Erwin und Raphael Wittmann, sowie für Thomas Fink/Christoph Popp

Im anstehenden Viertelfinale ging es dann so richtig zur Sache und für die vier Teams Max Müller/Bernhard Ober, Andreas Laumer/Josef Himmelstoß, Laumer Bernhard/Laumer Markus, sowie Tanja Turnwald/Helmut Solleder war nach dieser Runde vorzeitig Feierabend.

Im ersten Halbfinale trafen die Vorjahressieger Jonas und David Doblinger aus Völling auf Oliver und Philipp Müller. In drei spannenden Sätzen setzten sich die Doblinger Brüder knapp gegen das Team aus Schillertswiesen durch und zogen somit zum dritten Mal in Folge ins Endspiel ein.

Im zweiten Halbfinale standen sich das Team Konrad Fink/Johanes Reischer und die Dauerbrenner Matthias Krottenthaler/Michael Laumer gegenüber. In drei Sätzen setzten sich Konrad Fink und Johannes Reischer knapp mit 6:5, 3:6, 6:4 durch und sicherten sich in dieser Zusammenstellung gleich beim ersten Mal einen Platz im Finale.

Im Spiel um Platz 3 trafen die beiden Verlierer der Halbfinals aufeinander. Da es noch um einen freien Platz auf dem Podest ging, schenkte man sich letztendlich nichts. Matthias Krottenthaler und Michael Laumer setzten sich in diesem Spiel dann aber doch klar in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:1 gegen Oliver und Philipp Müller durch.

Begleitet von großem Zuschauerinteresse der beiden Fan-Lager begann zu bereits vorgerückter Stunde das Duell der beiden Finalisten.

Denn ersten Satz sicherten sich gleich die Herausforderer Konrad Fink und Johannes Reischer gegen die Vorjahressieger Jonas und David Doblinger mit 6:5. Die Doblinger Brüder konterten im zweiten Satz mit einem 4:6 und glichen aus. Im dritten und entscheidenden Satz legten Konrad Fink/Johannes Reischer aber nochmals kräftig nach und sicherten sich mit einem heiß umkämpften 6:4 endgültig den Turniersieg und die Kicker-Krone von Michelsneukirchen.

Bei der Preisverleihung überreichten Fußballabteilungsleiter Markus Laumer und Christoph Popp an die drei Gewinner Siegerpokale, sowie den von der Sparkasse Michelsneukirchen gestifteten Wanderpokal an das Siegerteam Konrad Fischer und Johannes Reischer.

Markus Laumer und Christoph Popp bedankte sich bei Uli Gietlhuber und Uli Irrgang für die Organisation und technische Leitung des Turniers, bei den teilnehmenden Mannschaften für den fairen Turnierverlauf und bei der Sparkasse Michelsneukirchen für das Sponsoring der Pokale. Ein besonderer Dank erging an Reinhold Laumer, Bernhard Laumer, Ludwig Himmelstoß, Manuel Zollner, Konrad Fink, Josef Urban und die KLJB Michelsneukirchen für die Leihe der Kicker-Kästen, sowie an die Wirtsleute Stubenhofer/Sturm für die Bereitstellung des Saals und die gute Bewirtung.

In geselliger Runde wurde nach Turnierende noch allerhand Nachbetrachtung des gelungenen Turniers angestellt, das sicherlich im nächsten Jahr wieder eine Neuauflage erfahren wird.