Die Karate Schule OSHU-KAI war zu Gast in Michelsneukirchen

Bald wieder eine Karate-Abteilung?

Reges Interesse am Schnuppertraining der Karate Schule Oshu-Kai

Michelsneukirchen. (gh) Ein Karate-Schnuppertraining hat am Mittwoch im Rahmen des Osterferienprogramms der SC-Vereinsjugend stattgefunden. Reges Interesse war vorhanden: Im Alter von 5 bis 7 Jahren waren knapp 20 Kinder sowie im Alter von 8 bis 13 Jahren 23 Kinder in die Turnhalle Michelsneukirchen gekommen. Auch bei der Erwachsenengruppe war das Interesse stattlich. Gibt es bald wieder eine Karate Abteilung ? - Nach der immer weniger werdenden Beteiligung und Interesse wurde die Abteilung vor drei Jahren stillgelegt.

Nun, ist man mit Andreas Scherpf fündig geworden. SC-Vereinsjugendleiterin Romy Fröhlich mit ihrem Team und SC-Vorsitzender Heiko Gietlhuber haben am Mittwoch Andreas Scherpf begrüßen dürfen, der das Training mit seinem Team leitete. Andreas Scherpf seine Frau Anita und haben in Katzberg eine Karate-Schule und sind in Schorndorf und Hunderdorf tätig, sie bieten dort Kurse für Qigong, Tai Chi und Karate an.

Körper und Geist in Einklang bringen

Anita Meister-Scherpf ist zertifizierte Tai Chi-Trainerin (BKB) und übt seit über 20 Jahren Tai Chi und Qi Gong. Andreas Scherpf studiert seit mehr als zwei Jahrzehnten das okinawanische Karate, einen Stil der Kraft, Explosivität und Dynamik mit weichen und fließenden Elementen vereint. Partnertraining und das Erlernen der klassischen Formen der Selbstverteidigung (Bunkai) stehen im Mittelpunkt. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das physische und psychische Training. Kraft, Koordination, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Beharrlichkeit, Kampfgeist, Widerstandsfähigkeit und Disziplin sind hier wesentliche Komponenten.

Oshukai-Karate und der Weg der alten Waffen

Neben Oshukai-Karate wird am Katzberg auch Kobudo, der Weg der alten Waffen, gelehrt. Im Wesentlichen werden Bo (Langstock), Tonfa (Polizeiwaffe) und Sai (gabelähnliches Bauernwerkzeug) praktiziert. Für die fortgeschrittenen Schüler wird Kyusho Jitsu angeboten. Im Kyusho Jitsu geht es im Kern um die Vitalpunkte des Körpers (aus der traditionellen chinesischen Medizin) und deren Anwendung in den Kampfkünsten als ultimative Steigerung der Wirkung von Angriffs- und Abwehrtechniken. Darüber hinaus ist Andreas Ausbilder für Selbstverteidigung und Judo bei der Bundeswehr. Die Schule Oshu-Kai gehört der Linie des Shorin Ryu Kobayashi an und wurde 1981 von Chinen Kenyu Sensei (Frankreich/Okinawa) gegründet.

Infos Anmeldungen bei Interesse sind weiterhin möglich bei Romy Fröhlich, Telefon 0160/94665688, oder Karate Trainer Andreas Scherpf, Telefon 0170/3334839. Es haben sich bereits einige angemeldet und der SC Michelsneukirchen wird voraussichtlich die Karateabteilung neu beleben.