Markus Laumer und Christoph Popp leiteten Fußball Abteilung

Jahresversammlung der Fußballabteilung - Berichte und Blick nach vorne

Michelsneukirchen. (gh) Neuwahlen und Berichte haben am Wochenende die Jahresversammlung der Abteilung Fußball des Sportclubs Michelsneukirchen im Vereinslokal Gasthaus Stubenhofer/Sturm geprägt.

Seit 20 Jahren hat Uli Irrgang das Amt des Abteilungsleiters bei der Sparte Fußball des SC Michelsneukirchen nunmehr über und meinte, es sei an der Zeit, dass er aufhöre und sich die jüngere Generation der Verantwortung stellt.

In seinem Bericht erinnerte er an die Saison 2018/19, die man am Ende mit dem 6. Tabellenplatz abschloss. Die Reserve konnte die Tabelle mit dem 2. Tabellenplatz abschließen. Neue Trainer und neue Spieler In seinem Ausblick auf die laufende Saison informierte Irrgang, dass mit Andreas Weber und Phillip Laußer wieder zwei einheimische Trainer verpflichtet wurden und die Saison bis jetzt positiv laufe. Als Neuzugang im Seniorenbereich konnte Andreas Meyer als Torwart in die Mannschaften eingebaut werden, da Torwart Tobias Auer sowie das Talent Luca Politanow zu anderen Vereinen wechselten. Mit dem aktuell 5. Tabellenplatz der ersten Mannschaft könne man zufrieden sein. Die zweite Mannschaft belegt aktuell den 9. Tabellenplatz. Mit Trainingsfleiß und immer wieder neuer Motivation will man gemeinsam mit dem Trainerteam Andreas Weber und Phillip Laußer die Herausforderungen der Rückrunde annehmen und versuchen, den einen oder anderen Platz nach vorne noch gut zu machen. Wichtig sei, dass jeder Spieler für seine Kameraden einstehe, die Mannschaft entsprechend unterstütze und beim Training gut bei der Sache sei. Auch allen Funktionären der Abteilungsführung sowie des Hauptvereins dankte Irrgang und betonte die gute und reibungslose Zusammenarbeit. Weiterhin oberstes Ziel des Vereins sei, dass jeder, der beim SCM Fußball spielen möchte, dies auch könne.

Aufgrund der gut funktionierenden Jugendspielgemeinschaften mit dem SV Obertrübenbach und dem TSV Falkenstein könne jeder von vier bis 60 Jahre altersgerecht Fußball spielen. Abteilungsleiter Uli Irrgang bedankte sich bei allen Sponsoren, die die Abteilung unterstützen.

A-Jugend führt die Tabelle an

Jugendleiter Sebastian Fröhlich und sein anwesender Betreuer berichteten über die Aktivitäten der Juniorenmannschaften im Spielbetrieb. Eine Spielgemeinschaft mit dem SV Obertrübenbach besteht bei den G-, F1-, F2-, E1- und E2-Junioren. Die D-Jugend pflegt eine Spielgemeinschaft mit dem SV Obertrübenbach und dem TSV Falkenstein. Die C-, B- und A-Junioren bilden mit dem TSV Falkenstein eine Spielgemeinschaft. Aushängeschild seien derzeit die E1- und E2- Jugend, die in ihren Jahrgängen weit vorne mitspielen sowie die A-Jugend, die aktuell in der Kreisliga ganz ordentlich mitmischt und mit vier Punkten Vorsprung die Tabelle anführt.

Damen als Meister wäre möglich

Trainer Markus Laumer erstattete Bericht über die abgelaufene sowie neue Saison der Damenmannschaft. Aktuell sehe es wieder so aus, dass das Damenteam den 2. Tabellenplatz in der Saison 2019/2020 erreiche. Mit etwas Glück und Trainingsfleiß wäre die Meisterschaft im kommenden Jahr möglich. Seit zwei Jahren konnte auch der Kader verjüngt und erweitert werden.

Großes Lob vom Gesamtverein

Für den Vorsitzenden des Hauptvereins, Heiko Gietlhuber, ist der Fußball beim SC Michelsneukirchen nach wie vor ein Aushängeschild. Vor allem würdigte der Vorsitzende die ehrenamtlichen Funktionäre und vielen Helfer rund um den Fußball. Der SC Michelsneukirchen habe 13 Mannschaften gemeldet, seit 13 Jahren schon existiere die Damenmannschaft, dies sei eine hervorragende Leistung.

Gietlhuber informierte ferner, dass der Hauptverein heuer einiges investiert hat, wie zum Beispiel die neuen Container am oberen Sportplatz, am Schulsportplatz wurde zudem das Vereinsgebäude mit viel Eigenleistung saniert.

Auch habe sich im Thema "Häuslwirt" einiges geändert. Nach 24 Jahren habe das Reinhard Auer an Angela Politanow weitergegeben. Er meinte, Angela und Siegie machen es hervorragend, und er dankte auch Reinhard Auer, der 24 Jahre diese Tätigkeit ausübte.

An Uli Irrgang gerichtet meinte der Vorsitzende, er habe in den 20 Jahren sehr vieles geschafft: das Kickerturnier ins Leben gerufen, das interne Hallenturnier sowie diverse Fußball-Gemeindemeisterschaften. An ungefähr 700 Spielersitzungen habe er teilgenommen, fast jedes Spiel verfolgt und viele Arbeiten erledigt, die man nicht sehe.

Neuwahlen

Die Neuwahlen der Abteilungsleitung führten Vorsitzender Heiko Gietlhuber und die stellvertretende Vorsitzende Angela Politanow durch. Vollstes Vertrauen aller Anwesenden erhielten die vorgeschlagenen Personen, die künftig folgende Ämter besetzen:

Das Amt des ersten Abteilungsleiters übernimmt Markus Laumer (Kleingeraszell) und Christoph Popp als Zweier-Spitze, unterstützt durch Uli Irrgang als Schriftführer. Zum neuen Jugendleiter ist Sebastian Fröhlich gewählt. Sein Stellvertreter heißt Reinhard Schneider, Wadim Panow ist der dritte Jugendleiter. Die neuen Damenleiterinnen sind Daniela Hecht und Anja Himmelstoß. Bestätigt ist zudem Steffen Zucker als Platzkassier.